Bergung aus unwegsamem Gelände beim Schluchtenweg

26. Dezember 2019

Vor Kurzem wurde die Bergrettung, Ortsstelle Waidhofen zu einem Einsatz alarmiert. Bereits 14 Minuten nach der Alarmierung rückten sieben Bergretter der Ortsstelle Waidhofen in Richtung Unfallort beim Schluchtenweg in Opponitz von der  Einsatzzentrale aus. Beim Eintreffen bei der Schluchtenhütte wurde die Mannschaft der Bergrettung umgehend durch den wartenden Polizisten über die Einsatzlage informiert. Mit dem Einsatzfahrzeug fuhr man so weit als möglich, von dort aus drangen zwei Bergretter ins unwegsame Gelände vor zur verletzten Person, vor Ort wurde die Erstversorgung fachgerecht durchgeführt. Die am Sprunggelenk Verletzte wurde mittels Gebirgstrage samt Vakuummatratze sorgsam zur  Forststraße getragen, was auch für die sieben Bergretter eine besondere Herausforderung war. Hier konnte die Patientin dem bereits wartenden RTW-Team aus Waidhofen übergeben werden und ins Spital gebracht werden.

Auch bei diesem Einsatz zeigte sich die sehr gute Zusammenarbeit mit allen beteiligten Blaulichtorganisationen.

Christian Wiesbauer und Lukas Pechgraber an der Gebirgstrage   zVg

Bergung mit Gebiergstrage

Bild 1 von 1

Drei Verletzte in steilem Gelände

21. September 2019

Einsatzübung auf dem Schnabelberg der Bergretter von Amstetten und Waidhofen

Die Herbstübung der österreichischen Bergrettung der Ortsstellen Amstetten und Waidhofen fand heuer in Waidhofen am Samstag, dem 14. September, statt. Am Vormittag lag der Fokus auf der Ersten Hilfe. Im Lehrsaal des Roten Kreuzes wurde im Stationenbetrieb Patientenbeurteilung, Reanimation mit Defibrillator und taktische Alpinmedizin wiederholt und geübt.

Am Nachmittag fand für 24 Männer eine Einsatzübung auf dem Schnabelberg statt. Übungsannahme waren drei Verletzte in steilem Gelände unterhalb der Hahnlreithwiese. Die Einteilung erfolgte in drei Gruppen. Je ein Gruppeneinsatzleiter hatte sein Team zu koordinieren und gemeinsam den Verletzten zu versorgen sowie mittels Gebirgstrage zur nächst gelegenen öffentlichen Straße zu bringen.

Gebietsleiter Rainer Prager zeigte sich mit dem Einsatz und dem hohen Leistungsniveau der Kameraden sehr zufrieden.

Gebietsübung am Hochkar

22. Juni 2019

Die Ortsstelle Waidhofen hat am 15.06.2019 an der Gebietsübung mit einem Liftbergeteam und einer Mannschaft für Felsrettungen teilgenommen. Die Annahme bei der Gebietsübung war der Stillstand des Sessellifts auf das Geischlägerhaus. Um die Personen am Sessellift möglichst rasch retten zu können, wird immer alle sechs Ortsstellen des Gebiets West alarmiert. Das Liftbergeteam von Waidhofen hatte die Aufgabe Personen im obersten Abschnitt des Liftes zu bergen. Währenddessen unterstützte die andere Mannschaft von Waidhofen beim sicheren Abtransport jener Personen, die vom Lift geborgen, aber nicht selbstständig die Talstation erreichen konnten.

Alle eingesetzten Bergretter und Bergretterinnen des Gebietes sorgten dafür, dass diese Rettungsaktion in kurzer Zeit absolviert werden konnte.