Wenn‘s ernst wird – Querfeldein am Schnabelberg/Waidhofen

2. Juli 2018

Vor Kurzem trafen sich die Mitglieder der österreichischen Bergrettung, Ortsstelle Waidhofen bei einer Übung auf ihrem Hausberg, dem Schnabelberg. Zwei Bergretter übernahmen die Vorbereitung der Übung, die sie einfach „Querfeldein“ nannten, um allgemein die Techniken und die einzelnen Handgriffe zur Rettung von Personen zu üben und zu verbessern. Für neun Bergretter und einen Auszubildenden ging´s ab ins schwer zugängliche, unwegsame und absturzgefährliche Gebiet. Dort wurden einige mögliche Situationen durchgespielt und der Ernstfall simuliert. Den ganzen Tag über waren die Bergretter gefordert. Bei dieser sehr anspruchsvollen und kräfteraubenden Übung waren neben den üblichen bergrettungstechnischen Anforderungen und Können auch Kommunikation und Taktik gefragt.

„Es war eine große Herausforderung, die Übung wurde geheim vorbereitet, das heißt keiner wusste im Vorfeld über Ort und Gegebenheiten Bescheid. Die Kollegen mussten Entscheidungen treffen und so schnell wie möglich reagieren“, so Markus Kuttner, einer der beiden Übungsleiter, die sich sehr zufrieden über die Einsatzfreudigkeit und die Teamfähigkeit ihrer Bergrettungskollegen zeigten.

Blaulichtorganisationen stellten sich vor

2. Juli 2018

Abschlussfeier der 4. Klasse Volksschule

Am 15. Juni war ein ganz besonderer Tag für die 14 Schüler und Schülerinnen der Volksschule Plenkerstraße. Sie feierten ihr Abschlussfest.

Einige ehrenamtliche Mitglieder der Blaulichtorganisationen – die Waidhofner Ortsstellen der Bergrettung und der Wasserrettung sowie die FF Wirts – stellten sich für einen ganzen Vormittag zur Verfügung, um in einem Stationenbetrieb ihre Aufgabenbereiche vorzustellen. Die Bergretter zeigten, wie Kinder Erste Hilfe leisten oder wie verletzte Personen mittels Gebirgstrage abtransportiert werden können.

Absoluter Höhepunkt war allerdings die vierbeinige Neytiri, eine vierjährige kanadische Entenjagdhündin mit ihrem Herrl Bergretter Dietmar Mayerhofer – sie war natürlich prompt der Mittelpunkt des Geschehens.

IMG-20180620-WA0023

Bergretter Dietmar Mayerhofer mit seiner Hündin Neytiri und einigen Kindern der 4. Klasse

IMG-20180615-WA0007

Die Gebirgstrage kam zum Einsatz

IMG-20180615-WA0010

11 Einsätze für den Nächsten

1. Mai 2018

Jahreshauptversammlung der Ortsstelle Waidhofen:

Am vergangen Freitag, dem 20. April, hielten die Bergrettung, Ortsstelle Waidhofen, im Gasthaus SASO in Ybbsitz ihre Jahreshauptversammlung ab. Ortsstellenleiter Andreas Zeidlhofer das übliche Procedere ab – schnell und effizient, weil Wahlen des Vorstandes erst nächstes Jahr anstehen – bat die einzelnen Funktionäre um ihre Berichte – Einsatzleiter Markus Ertl berichtete über 37 Veranstaltungen, davon 11 Einsätzen im Jahr 2017 (im heurigen Jahr sind es bis jetzt schon 19 Einsätze), neben diesen Tätigkeiten gehören aber auch das Sichern beim Maibaumkraxeln oder bei der Waidhofner Veranstaltung „Rock in the City“ usw. dazu. Im Winter absolvieren die  Bergretter auf der Fortsteralm Winterdienst, um rasch zu helfen.

„Im Jahr 2017 wurden insgesamt 12 Übungen durchgeführt, davon vier Einsatzübungen!“, so Arnold Stiegler, der zurückgetretene Ausbildungsleiterstellvertreter.

Geehrt wurde Peter Wagner für 25 Jahre Bergretter und Gabi Leitner wurde zum Geburtstag gratuliert.

Aus Liebe zum Nächsten – Die Bergretter risikieren dabei oft ihre eigene Gesundheit…