Erster Einsatz für Defender

22. Mai 2015

 

Bergretter bergen, wie der Name schon sagt, am Berg, bzw. in steilem Gelände. Um zu den verunfallten Personen zu gelangen, benötigen die Bergretter neben der entsprechenden Ausrüstung und Fertigkeit natürlich ein geländegängiges Transportmittel. Am 7. Mai war es endlich soweit und die Bergrettung Waidhofen durfte den Land Rover Defender als neuestes Mitglied in ihren Reihen willkommen heißen. Bereits drei Tage später konnte sich das neue Einsatzfahrzeug das erste Mal beweisen. Nach Alarmierung der Bergrettung durch die Polizei am Muttertag waren 11 Bergretter samt Defender am Buchenberg unterwegs, um einen abgestürzten Paragleiter zu bergen. Zum Glück erwies sich das abgestürzte Flugobjekt als großer Luftballon und so war keine Personenbergung erforderlich. „Unsere Fertigkeiten als Bergretter waren an diesem Abend nicht notwendig, die des Defenders aber schon. Wir sind sehr zufrieden mit unserem neuen Einsatzfahrzeug“, so Bergretter Andreas Zeidlhofer. Obwohl es sich diesmal nicht um einen Notfall gehandelt hat, ist es doch für jeden Einzelnen beruhigend zu wissen, dass die Bergretter und andere Einsatzkräfte jedem Hinweis nachgehen und schnellstmöglich geholfen wird.

Bild 005

Bilduntertitel:
Das neue Einsatzfahrzeug der Bergrettung Waidhofen hat sich bestens bewährt.

Keine Kommentare möglich.