Bergung aus unwegsamem Gelände beim Schluchtenweg

26. Dezember 2019

Vor Kurzem wurde die Bergrettung, Ortsstelle Waidhofen zu einem Einsatz alarmiert. Bereits 14 Minuten nach der Alarmierung rückten sieben Bergretter der Ortsstelle Waidhofen in Richtung Unfallort beim Schluchtenweg in Opponitz von der  Einsatzzentrale aus. Beim Eintreffen bei der Schluchtenhütte wurde die Mannschaft der Bergrettung umgehend durch den wartenden Polizisten über die Einsatzlage informiert. Mit dem Einsatzfahrzeug fuhr man so weit als möglich, von dort aus drangen zwei Bergretter ins unwegsame Gelände vor zur verletzten Person, vor Ort wurde die Erstversorgung fachgerecht durchgeführt. Die am Sprunggelenk Verletzte wurde mittels Gebirgstrage samt Vakuummatratze sorgsam zur  Forststraße getragen, was auch für die sieben Bergretter eine besondere Herausforderung war. Hier konnte die Patientin dem bereits wartenden RTW-Team aus Waidhofen übergeben werden und ins Spital gebracht werden.

Auch bei diesem Einsatz zeigte sich die sehr gute Zusammenarbeit mit allen beteiligten Blaulichtorganisationen.

Christian Wiesbauer und Lukas Pechgraber an der Gebirgstrage   zVg

Bergung mit Gebiergstrage

Bild 1 von 1

Keine Kommentare möglich.