Katastrophenschutzübung im Bezirk Scheibbs

4. Oktober 2017

800 Retter proben Ernstfall

Am 22. September ging die Landeskatastrophenübung im Bezirk Scheibbs über die Bühne. Über den ganzen Tag zogen sich verschiedenste Horrorsezenarien, vom Waldbrand bis zum Erdbeben über die Menschrettung von 110 Personen, die auf Hilfe am Lift zum Großen Ötscher geduldig warteten.

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften fand sich an der Talstation des Ötschers ein, 800 Helfer aus 17 verschiedenen Organisationen, darunter auch die Bergrettung, der ÖAMTC Christophorus Flugrettungsverein, Rotes Kreuz, Bundesheer  u.v.a.m.

Die Ortsstelle Waidhofen war mit 2 Liftbergeteams und einer Bodeneinsatzgruppe bei dieser Großübung vertreten.

Der zuständige LR Stephan Pernkopf zeigte sich erfreut über die reibungslose Zusammenarbeit der einzelnen Organisationen: „Es wird für den Ernstfall geprobt, um im Notfall vorbereitet zu sein, zur Sicherheit der Bevölkerung!“

NOEKAT 13

Keine Kommentare möglich.